dfdfghdfh
dfdfghdfh

Spenden für Hochwasseropfer

Viele Menschen sind Opfer der Fluten geworden und benötigen somit schnelle finanzielle Hilfe. Die evangelische Kirchengemeinde Gevelsberg möchte gerne helfen und unterstützen. Daher wird die evangelische Kirchengemeinde Gevelsberg die kommenden Kollekten komplett für die Flutopfer spenden und die Gelder aus der Diakoniekasse noch einmal aufstocken.

Es gibt es ein Spendenkonto der Stadt Gevelsberg. Möchten Sie auch spenden, dann nehmen Sie bitte das folgende Konto der Stadt Gevelsberg.

Die Kontonummer lautet DE 97 4545 0050 0000 5624 13 

Stichwort: "Gevelsberg hilft"

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Stadt Gevelsberg.

Liebe Leserin und lieber Leser!

das Besondere im Urlaub ist für mich, etwas zu sehen oder zu erleben, von dem ich weiß, dass es das geben müsste. Vor Jahrzehnten fand ich so beim “panning” ein wenig  Gold in Alaska und vor Jahren beobachtete ich Pottwale im Atlantik vor den Lofoten. In diesem Jahr entdeckte ich auf dem Nordseeinsel Pellworm Beichtstühle in den evangelischen Kirchen. Das mag für viele nicht so spektakulär sein wie Gold oder Pottwale, aber für mich schon. Ist doch die Beichte der Ort, um sich Gottes Vergebung zusprechen zu lassen. Die Erinnerung daran, dass Gott gnädig, barmherzig, geduldig und von großer Güte und Treue ist, ist erholsamer als manch anderes im Urlaub. Und etwas zu finden, von dem ich erfahren habe, dass es das geben müsste, ist auch für die Begegnung mit Gott nützlich und heilsam. Schließlich sagt die Bibel: “Suchet den HERRN, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist.” (Jesaja 55,6). So erhalte ich mir das Besondere des Urlaubs auch im Alltäglichen. Und Sie?

Uwe Hasenberg, Pfr. 

Konfirmationen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich auf die Konfirmation vorzubereiten:

1. Möglichkeit: Start mit dem KA 3. Schülerinnen und Schüler im 3. Schuljahr können an der Konfirmandenarbeit teilnehmen. Er beginnt nach den Sommerferien und endet kurz nach Pfingsten. Ort des Geschehens ist der Gemeindesaal der Lukaskirche, montags, von 16.15 bis 17.15 Uhr. Nach Abschluss des KA 3 gibt es eine Unterrichtspause bis zum 8. Schuljahr. Dann wird der Unterricht mit dem KA 8 fortgesetzt.

2. Möglichkeit: Start mit dem KA 7. Schülerinnen und Schüler, die nicht mit dem KA 3 begonnen haben, beginnen den Kirchlichen Unterricht im 7. Schuljahr. Der KA 7 wird als wöchentlicher Kurs am Dienstagnachmittag im Gemeindezentrum Berge angeboten (Ansprechpartner Pfarrer Thomas Weber).

KA 3 als auch KA 7 finden ihre Fortsetzung im KA 8, der wöchentlich oder einmal im Monat angeboten wird. Der KU 8 startet mit einem Konfi-Camp, einer dreitägigen Freizeit außerhalb von Gevelsberg.

Gemeindebrief Ja & Amen

Kitas

Aktuelle Information zu Corona!

 

Bitte hier klicken

Aktuelles aus der Landeskirche

23.09.2021

12. Kirchliches Filmfestival ab 29. September an zwei Orten

21.09.2021

UCC-Forum 2021: Partnerschaftstreffen zwischen Westfalen und den USA befasste sich mit persönlichen und sozialen Verunsicherungen in der Corona-Pandemie

21.09.2021

Evangelischer Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken wählt neue leitende Theologin

20.09.2021

Präses Annette Kurschus begleitet als Schirmherrin den 5. Ökumenischen Pilgerweg auf der Etappe durch Bielefeld